Mitternachtsmission

Die Nordstadtkids sind ein Bereich der Mitternachtsmission. Die Mitternachtsmission, unter der Leitung von Alexandra Gutmann, ist eine Abteilung des Kreisdiakonieverbandes Heilbronn.

Die Mitternachtsmission besteht außerdem aus weiteren Arbeitsbereichen, wie der Mitternachtsmission klassik, der Fachberatungsstelle für Betroffene von Menschenhandel, dem Frauen- und Kinderschutzhaus (einschließlich ambulante Beratung misshandelter Frauen und Präventionsarbeit) und STABIL als Anlaufstelle für traumatisierte Kinder und Erwachsene mit Fluchthintergrund.

Mehr dazu können Sie in unserem Jahresbericht (Seite 26) lesen:

 Jahresbericht Mitternachtsmission 2019

Nordstadtkids

Bei Nordstadtkids streben wir nach Prävention und Integration (schulische, berufliche, gesellschaftliche).

Wir vermitteln christliche Werte und Grundlagen.

Wir erwarten Engagement der Kinder und Jugendlichen.

Wir fördern und fordern Sekundärtugenden (wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit).

Unser Anliegen ist es, den Kindern und Jugendlichen in Liebe und Klarheit zu begegnen.

Konzeption Nordstadtkids

Wo

Aufgrund der Weitläufigkeit der Nordstadt Heilbronns haben wir zwei Standorte. Zum einen ist der Kiosk am Industrieplatz (KAI) für die Kinder und Jugendlichen aus dem Industriegebiet (Salz-/Imlinstraße) eine Anlaufstelle und zum anderen die Nordstadtkids-Wohnung (NSK-WG) in der Kleiststraße 17 für die dort wohnenden Kinder und Jugendlichen.

Wer

Wir sind Kinder ab 6 Jahre, Jugendliche und junge Heranwachsende bis 26 Jahre und wohnen in der Nordstadt Heilbronns. Jede und jeder in diesem Alter und in der Nordstadt wohnhaft darf zu den Nordstadtkids kommen.

Bei den Nordstadtkids gibt es jede Menge Angebote, wie z.B. die Jungschar, Teeniegruppe, spannende Werkräume und vieles mehr. Sogar in den Ferien ist Programm. Mehr dazu unter Was.

Unser Team besteht aus SozialarbeiterInnen/-pädagogInnen.

Das sind wir: 


Zum Teamfoto Nordstadtkids von links nach rechts:

Mailin Kreft (Bereichskoordinatorin Nordstadtkids)
Johannes Born
Alexandra Gutmann (Leitung Mitternachtsmission)
Miriam Weise


Was

Das sind unsere regelmäßigen Angebote. Kontaktieren Sie uns für die genauen Uhrzeiten.

In Rahmen der aufsuchenden Arbeit auf den Spielplätzen im Stadtteil lernen wir die Kinder und Jugendlichen (besser) kennen und haben die Möglichkeit in ihre Lebenswelt einzutauchen. Außerdem haben wir die Möglichkeit in Form von Hausbesuchen nicht nur die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, sondern auch ihre Eltern/Familie kennen zu lernen.

Wir möchten Kindern und Jugendlichen unserer Nordstadt in ihrem unmittelbaren Umfeld begegnen und sie mit Angeboten der Nordstadtkids bekannt machen. Zentrum dieser aufsuchenden Arbeit sind der Lessing- und Sichererspielplatz. Diese fahren wir wöchentlich zu festgelegten Zeiten mit unserem Nordstadtkids-Mobil an. Dort finden die Kinder und Jugendlichen Raum zum Spielen und Reden. Auch Elternkontakte entstehen und wachsen auf den Spielplätzen.

Jungschar

Wöchentlich bieten wir ein attraktives Programm für Kinder aller Nationen im Alter von 6-12 Jahren. Mit Liedern, Spielen, kurzen Theaterstücken und Austausch in Kleingruppen vermitteln wir Kindern auf kreative und ansprechende Weise christliche Lebenswerte und biblische Prinzipien.

Bei Nordstadtkids gibt es auf Grund der Weitläufigkeit der Nordstadt zwei parallel stattfindende Jungschargruppen. Sowohl in der Kleiststr. 17 als auch im Kiosk am Industrieplatz findet am späten Freitagnachmittag unser Gruppenangebot statt.

Teeniegruppe

Mädchen und Jungen ab 13 Jahren treffen sich 14-tägig am Freitagnachmittag, um sich auszutauschen, zu spielen, besondere Aktionen zu erleben, über Gott und die Welt zu diskutieren und einfach um Zeit miteinander zu verbringen

Werkräume

In der Holz- und Kreativwerkstatt entdecken die Kinder und Jugendlichen ihre Fähigkeiten und können diese ausbauen.

Hausaufgabenhilfe

Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, wöchentlich eine Stunde Hausaufgabenhilfe in Anspruch zu nehmen. Diese Zeit setzt sich aus 45 Min. gemeinsames Arbeiten und 15 Min. gemeinsames Spiel. Ehrenamtliche, PraktikantInnen und Mitarbeitende stellen sicher, dass eine individuelle Betreuung möglich ist.

  • (kindgerechte) Beratung
  • Ferien- und Wochenendangebote
  • Bewerbungstraining

Mobile Kindersozialarbeit (MKSA)

Das Projekt „Mobile Kindersozialarbeit“, kurz MKSA, startete 2012 mit dem Ziel der modellhaften Entwicklung und Erprobung eines innovativen Handlungsansatzes zur Arbeit mit acht- bis dreizehnjährigen Kindern, die im öffentlichen Raum auffällig werden. Südstadtkids war einer der Modelstandorte und beteiligt an der Entwicklung des Konzepts.

Seit 2019 sind nun auch Nordstadtkids offizieller Standort der Mobilen Kindersozialarbeit und bezuschusst durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren. 

In der Heilbronner Nordstadt ist die Mobile Kindersozialarbeit mit einer 50%-Stelle in die sozialmissionarische Arbeit der Nordstadtkids integriert. Dies ermöglicht einen frühzeitigen mobilen Ansatz und Begegnung der Zielgruppe schon im Kindesalter, sodass Bedarfe rechtzeitig erkannt werden und gegebenenfalls ein fließender Übergang und eine langjährige Begleitung der Kinder und späteren Jugendlichen möglich wird.

Ansprechpartner: Johannes Born, johannes.born@diakonie-heilbronn.de